Was gibt's neues?

Ihr Lieben,

Jesus sagt: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“ (Matthäus 11,28) Er weiß was wir brauchen. Auf seine Hilfe ist Verlass. Er will uns begegnen und unsere Lasten tragen – auch heute. Viele erleben diese Hilfe und Stärkung von Jesus besonders in der Gemeinschaft mit anderen Geschwistern. Das ist es auch, was viele von euch in den vergangenen Monaten vermisst haben: Echte Gemeinschaft – lebendige Gemeinde. Doch mit den sinkenden Inzidenzzahlen gibt es auch neue Möglichkeiten, über die wir euch voller Freude informieren möchten.

 

Gemeindegesang ist mit den Inzidenzwerten unter 35 auch in der Kirche wieder möglich. Sollte es regnen, können wir uns also darauf freuen, zukünftig auch in der Kirche singen zu können.

Die sinkenden Zahlen haben in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel ermöglicht. So freuen wir uns darauf vom 23.-26.06.2021 auf die Konfirmandenfreizeit fahren zu können. Betet gerne für die Konfirmanden und vergesst nicht, Gott für diese großartige Möglichkeit zu danken.

Auch für die erwachsenen Gemeindeglieder gibt es neue Öffnungen von Gruppentreffen. So dürfen sich jetzt wieder Gruppen und Kreise in der Gemeinde treffen. Auch Hauskreise können sich in unseren Räumen und auf dem Gelände treffen. Bitte meldet euch für eure beabsichtigten Treffen im Gemeindebüro (unter -409) an, damit es nicht zu Doppelbelegungen kommt. Im Büro erfahrt dann die freien Zeitfenster und die Abstands- und Hygienemaßnahmen, die ihr in euren Treffen einhalten müsst.

Auch das Kirchenkaffee ist wieder genehmigt. In den vergangenen Wochen war es für viele ein schwerer Schritt, sich nach dem Gottesdienst loszureißen, nach Hause zu gehen und nicht noch miteinander ins Gespräch zu kommen und die Gemeinschaft zu genießen. Das ist jetzt jedoch wieder möglich. Nach dem Gottesdienst laden wir wieder herzlich zum Kirchenkaffee und zu angeregten Gesprächen ein – bei schönem Wetter alles draußen. Wenn ihr mögt, bringt gern eine Tasse mit.

Viele von euch haben es schon gesehen. Hinter der Kirche entsteht ein neuer Platz für OpenAir-Gottesdienste. Durch die vergangenen heißen und wasserarmen Jahre konnte sich der Borkenkäfer in den Fichten hinter unserer Kirche ungehindert ausbreiten. Die Nadelbäume konnten durch den Wassermangel weniger Harz produzieren und sind alle abgestorben – ein Problem, das in vielen Bereichen Deutschlands aufgetreten ist. Leider mussten wir darum vor etwa eineinhalb Jahren alle Fichten fällen lassen. Wir hatten darüber berichtet. Seitdem überlegen wir, wie die Fläche genutzt werden soll. Einige Neuanpflanzungen sind natürlich geplant. Coronabedingt haben viele Gottesdienste im vergangenen Sommer draußen stattgefunden. Immer wieder wurden wir angesprochen und gefragt, ob das nicht auch unabhängig von Corona eine gute Idee für unsere Gemeinde wäre. Wir haben daher viel Erde bewegt, Kabel verlegt, eine Bühne gebaut und Rasen gesät, um den Platz für Gottesdienste nutzbar zu machen. Im Moment wächst noch der frische Rasen und der Platz kann noch nicht betreten werden, aber wir freuen uns schon darauf, auf unseren neuen OpenAir-Gottesdienst-Platz umzuziehen.

In Kürze beginnt die geplante Turmsanierung und bewirkt einen veränderten Gottesdienstplatz. Der Kirchturm braucht ein neues Schieferdach und einen frischen Anstrich. Beides soll er bekommen. Durch die entstehende Baustelle können wir unsere Gottesdienste nicht mehr auf der Wiese vor der Kirche feiern. Bis zur Fertigstellung unserer neuen OpenAir-Gottesdienstwiese hinter der Kirche weichen wir erst einmal auf den Bereich zwischen Pfarrhaus, Sakristei und Spielplatz aus. Kommt einfach wie gewohnt zum Gottesdienst. Wir werden einander schon finden.

Betet auch gerne schon für die Vorbereitungen der Jugend-Sommerfreizeit. Wie es aussieht, können wir auch diese Freizeit wie geplant durchführen. Über 35 Jugendliche sind schon angemeldet. Betet dafür, dass wir tatsächlich fahren können, dass die Vorbereitungen leicht von der Hand gehen und dass Jesus auch die Herzen der Jugendlichen so vorbereitet, dass sie eine gute Zeit miteinander und mit ihm haben.

 

Wir freuen uns darauf, euch bald wieder zu sehen.
Gott segne euch und eure Lieben,
Julia & Oliver Flanz mit eurem Kirchenvorstand

Zurück