Ein Wort der Pastoren zum neuen Jahr 2022

Ich bete darum, dass sie alle EINS sind.“
JESUS - in Johannes 17,21

Die Einheit seiner Jünger ist für Jesus eines der wichtigsten Themen. Sie war es damals! Und sie ist es heute! In Johannes 17 betet Jesus ein langes Gebet, bevor er seinen Weg zum Kreuz geht. Die Einheit seiner Jünger ist das zentrale Thema dieses Gebets. Auch Paulus ruft die Gemeinden immer wieder dazu auf, alles daran zu setzen, die Einheit zu bewahren (Eph 4,3) und es unter keinen Umständen zu Spaltungen unter uns kommen zu lassen (1.Kor 1,10). Denn an unserer Liebe zueinander soll die Welt erkennen, dass wir zu Jesus gehören (Joh 13,35). So sollen die Menschen durch uns Gottes Liebe und Annahme erfahren und zu ihm finden. Jesus sagt, dass es unsere Einheit ist, an der sich die Glaubwürdigkeit Gottes entscheidet! (Joh 17,21).

In den vergangenen zwei Jahren, haben wir uns gesellschaftlich sehr um uns selbst gedreht und das hatte Gründe. Doch wir haben uns dabei auseinandergelebt. Wir sind dankbar für alles, was möglich war und was Bestand hatte. Doch Gemeinde hat sich auch enteint. Wir sind heute nicht mehr in derselben Intensität Familie Gottes, wie wir es einmal waren. Selbst wenn wir alle Spannungen und Spaltungen um das Thema Corona außen vor lassen, müssen wir feststellen: Wir haben etwas von der Nähe, der Vertrautheit und der familiären Liebe zueinander verloren. Und wir müssen sie zurückgewinnen!

Natürlich hören wir nicht auf, „Familie“ Gottes zu sein. Das sind und bleiben wir! Doch die Frage ist, wie wir es leben. Darum möchten wir euch am Anfang dieses neuen Jahres in aller pastoralen Fürsorge bitten, ermutigen, anflehen und auffordern, „alles daran zu setzen“ (wie Paulus es schreibt), unsere Einheit als Glaubensfamilie wiederzufinden, zu stärken, zu schützen und zu bewahren!

Von ganzem Herzen bitten wir euch alle, alles dafür zu tun, dass die Liebe Gottes in der Einheit unserer Glaubensfamilie sichtbar und spürbar wird.
Betet für diese Einheit.
Sucht diese Einheit.
Lebt diese Einheit – in allem, was ihr tut.

Gemeindeleitend werden wir hier im Jahr 2022 sicher einen Schwerpunkt legen. Und wir bitten euch, es genauso zu tun. Denn Gemeinde, Glaubensfamilie in Meinersen, das sind wir nur zusammen. Und nur gemeinsam können wir die Glaubwürdigkeit von Gottes Liebe füreinander und für diese Welt leben und erlebbar machen.

Gott segne dich in diesem Jahr mit seiner annehmenden Liebe und der Einheit seiner Familie.
Hab ein frohes und gesegnetes Jahr 2022.
Oliver und Julia Flanz

 

Wenn du mehr über die Bedeutung der Einheit nachdenken möchtest, empfehlen wir dir die Silvesterpredigt zur Jahreslosung 2022.

 

Zurück